Orakel

Karten legen, die Sterne befragen, Bleigießen, Pendeln; es gibt viele Möglichkeiten, zu orakeln. Was ist dran? Und warum funktioniert es? Hier mehr dazu.

Orakel: Hol dein inneres Wissen ans Licht!

Doch dich beschäftigen vielleicht eher so grundlegende Fragen wie: «Wie geht es weiter?», «Was bringt die Zukunft?», «Wann heirate ich?», «Und wann bekomme ich ein Baby?», «Wie alt werde ich?» oder auch, in einer ganz speziellen Angelegenheit: «Wie soll ich mich entscheiden?» Warum nicht auch hierzu ein Orakel befragen?

Was ist ein Orakel?

Das geheimnisvolle Wort «Orakel» leitet sich vom lateinischen «oraculum» ab, das auf Deutsch «Götterspruch» bedeutet. Gemeint ist, dass man höhere Mächte jenseits der alltäglichen Realität befragt und von ihnen Antwort auf brennende Lebensfragen erhält. Manchmal ist, wie beim berühmten Orakel von Delphi, auch der Ort gemeint, an dem geweissagt wird.

Besonders beliebt ist das Orakel der Wahrsagekarten, zu denen Tarot-, Lenormand- oder Kipperkarten, aber auch einfache Skatkarten, Engelkartenund Runen-Orakel oder I-Ging-Orakel in Kartenform gehören. Diese Karten werden entweder einzeln zu einer bestimmten Frage bzw. als Tageskarten für die kurzfristige Prognose gezogen, oder man breitet sie nach einem bestimmten Legesystem aus, in dem die Position der Karte ihr jeweils eine festgelegte Bedeutung gibt.

Als langjähriges Orakel mit viel Erfahrung bin ich deine Kartenlegerin in der Schweiz. Seit vielen Generationen liegt das Kartenlesen in meiner Familie

Kostenlose Orakel findest du auf meiner Instagram Seite 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert